02.05.2019: Löschzug übt zum Thema ABC-Gefahrenabwehr

Zu dem Thema ABC-Gefahren (Atomare, Biologische und Chemische Gefahren) bildete sich der Löschzug Gescher am vergangenen Dienstabend fort.

Dazu traf man sich bei dem Unternehmen Drekopf Umweltservice GmbH auf der Schuckertstraße. Das Unternehmen beschäftigt sich mit der Entsorgung, Behandlung und Verwertung von flüssigen oder festen Abfällen aus Industrie und Gewerbe und auch der Entsorgung medizinischer Abfälle aus Arztpraxen, Krankenhäusern und Pathologien.

Auf dem Gelände teilte sich die Mannschaft in 3 Gruppen um dann abwechselnd an den 3 verschiedenen Stationen Ihre Kenntnisse im Bereich ABC-Stoffe zu vertiefen.

Eine Gruppe befasste sich mit den ebenfalls aus Borken angereisten Gerätewagen-Gefahrgut. Dieser ist Teil des Kreiskonzeptes zur ABC-Gefahrabwehr. Die Kameraden des Feuerwehr Borken zeigten die gemachten Veränderungen auf dem Gerätewagen-Gefahrgut und stellten das Kreiskonzept vor. Im Einsatzfall wird das Fahrzeug zusammen mit einer ABC-Fachgruppe kreisweit zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte bei Gefahrgutunfällen eingesetzt.

Die zweite Station befasste sich mit der Besichtigung des Betriebsgeländes des Unternehmens Drekopf. Hier wurden die sicherheitsrelevanten Punkte des Betriebes genauer gezeigt, so dass man im Einsatzfall Ortskenntnis hat.

Die dritte Station befasste sich sodann mit der Stofferkennung und Lageerkundung. Verschiedene Möglichkeiten der schnellen Stofferkundung wurden aufgezeigt und die ersten Massnahmen bei einem Gefahrguteinsatz durchgesprochen.

Am Ende dankte der Sadtbrandinspektor Christian Nolte der Geschäftsleitung des Unternehmens Drekopf für den offenen Umgang im Rahmen der Gefahrabwehr und der Verfügungstellung des Geländes für die Übung sowie den Kameraden der Feuerwehr Borken für die zusätzlich geopferten Zeit um dem Löschzug Gescher den GWG näher zu bringen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.