11.07.2013: Feuer groß vernichtet Heumiete

Um 6:57 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher zu einem Feuer groß zu einem Pferdehof auf dem Bürener Damm alarmiert. Auf der Anfahrt war schon eine Rauchwolke von weitem sichtbar. Es brannte eine Heumiete von ca. 40 x 10 x 5 m auf voller Fläche und gefährdeten u.a. eine Stromleitung direkt über der Heumiete.

Sofort wurde ein erster Löschangriff unter Atemschutz in die Wege geleitet. Ein weiterer Löschangriff mit 2 C-Hohlstrahlrohren wurde von einer Wiese aus in die Wege geleitet. Zeitgleich wurde eine ca. 600 m lange Schlauchleitung zum nächsten Hydranten an der Hofeinfahrt gelegt. Nach dem ersten Ablöschen wurde die komplette Heumiete weiter mit Netzmittel (Wasser mit einer geringen Schaummittelzumischung) abgelöscht und mit einem hinzugerufenen Radlader sowie einem Teleskoplader und einem Trecker auseinander gezogen und auf einem angrenzenden Feld endgültig abgelöscht.

Es entsand ein Sachschaden von mindestens 15.000,- EUR. Die Brandursache ist noch ungeklärt. Gegen 12:30 konnten die letzten Kräfte von der Einsatzstelle abrücken. Am Gerätehaus waren dann noch umfangreiche Arbeiten nötig, damit die Fahrzeuge wieder alle einsatzbereit waren. Es werden noch weitere Kontrollfahrten zur Einsatzstelle durchgeführt, um ein wiederaufflammen zu verhindern.

Einsatzstichwort: Feuer groß
Zeitpunkt der Alarmierung: 6:57 Uhr
Einsatzstelle: Pferdehof am Bürener Damm
Dauer des Einsatzes: 5,5 Std.
Anzahl Einsatzkräfte: 35 Einsatzkräfte
Einsatzleitung: C. Nolte
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; HLF 20; LF 20; TLF 24/50; TM 22; GW-L; MTW
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW
Weitere Einsatzkräfte: Polizei, DRK Ortsverein, RWE sowie Lohnunternehmer mit Radlader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.