12.06.2019 – Erster Einsatz wegen Eichenprozessionsspinnern

Die erste Unterstützung für das Ordnungsamt beim Entfernen von Eichenprozessionsspinner leistete die Feuerwehr Gescher am Mittwoch. Sie rückte mit dem Teleskopmast aus um erste Nester zu entfernen. Dabei trugen die Einsatzkräfte Einweganzüge sowie Filtermasken um sich vor den gefährlichen Nesselhaaren zu schützen. Die Nesselhaare der Raupen können bei Hautkontakt starke allergische Reaktionen auslösen, daher müssen die Raupen in öffentlichen Bereichen entfernt werden. Anschließend wurden die Saugerbeutel mit den Raupen sowie die Einmalschutzkleidung fachgerecht entsorgt.

Sollten Sie Bäume mit Befall feststellen, so nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Ordnungsamt auf.

  • Auf Privatgrundstücken sind die Eigentümer verantwortlich.
  • Öffentliche Flächen werden durch den Bauhof gesperrt und gekennzeichnet. Anschließend wird eine Fachfirma die Entfernung übernehmen.
  • Nur da wo Eile geboten ist (zum Beispiel an Kitas, Schulen oder Bereichen wo sich allgemein viele Personen aufhalten) wird die Feuerwehr über das Ordnungsamt hinzugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.