12.11.2018: Schwerer Verkehrsunfall mit 7 verletzten Personen

Gegen 7:38 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B 525 gerufen worden. Zu dem Unfall kam es, als mehrere PKWS verkehrsbedingt warteten. Ein nachfolgender LKW fuhr auf diese PKWs auf und beschädigte dabei 4 PKWs stark. Ein PKW fing dabei Feuer und stand im Vollbrand. Im zuerst getroffenen PKW war die Person zunächst eingeklemmt, wurde aber durch einen zufällig vorbeifahrenden Feuerwehrkameraden aus Südlohn vor Eintreffen der Feuerwehr befreit. Die Feuerwehr Gescher versorgte zunächst bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Verletzten und löschte den PKW. Bei dem Unfall wurden insgesamt 7 Personen verletzt, davon 3 schwer und 4 leicht. Sie wurden in Absprache mit dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst (Orgl) alle in die umliegenden Krankenhäuser transportiert. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Bei dem Aufprall wurde auch der Dieseltank des LKWs beschädigt, so dass größere Mengen Diesel austraten. Diese wurden durch die Feuerwehr abgestreut und der Tank abgedichtet. Straßen.nrw beauftragte im Anschluss die Reinigung der Fahrbahn durch eine Fachfirma. Die hinzugerufene untere Wasserbehörde kontrollierte die Wasserabläufe der Fahrbahn. Hier konnte aber kein Dieseleintritt festgestellt werden. Die Fahrbahn blieb für die weitere Unfallaufnahme durch die Polizei noch gesperrt.

 

Einsatzstichwort: Verkehrsunfall – eingeklemmte Person
Zeitpunkt der Alarmierung: 7:38 Uhr
Einsatzstelle: B 525 Höhe kurz vor der Abfahrt zur B 67 n
Dauer des Einsatzes: ca. 3 Stunden
Anzahl Einsatzkräfte: 31 (Feuerwehr)
Einsatzleitung: R. Beuker
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; HLF 20; LF 20; TLF 24/50; GW-L; MTW
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW;
Weitere Einsatzkräfte: Rettungsdienst, Orgl, DRK Ortsverein, Polizei, Notfallseelsorger
Sonstige: Ordnungsamt, untere Wasserbehörde, Abwasserwerk, straße.nrw, Fachfirma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.