15.03.2015: Wohnungsbrand Stephanusstrasse

Um kurz nach 16 Uhr hatten aufmerksame Nachbarn auf der Stephanusstrasse Qualm aus einer Wohnung im ersten Obergeschoss quillen gesehen und die Feuerwehr alarmiert.

In dem Mehrfamilienhaus haben die Nachbarn den Rauchmelder gehört und dann auch Brandgeruch in Treppenhaus wargenommen. Daraufhin wurde die Feuerwehr alarmiert.

Bei der Ersterkundung (Befragung der Nachbarn) stellte sich heraus, dass die Bewohner der betroffenen Wohnung in der 1. Etage wahrscheinlich nicht da sind. Auf klopfen und klingeln reagierte niemand. Es konnte
nicht ausgeschlossen werden, dass die Bewohner nicht doch in der Wohnung sind.

Deshalb wurde die Etagentür durch den Angriffstrupp unter Atemschutz geöffnet.  Es stellte sich dann heraus, dass die Bewohner nicht da waren und auf dem Herd noch 2 Kochtöpfe standen. Die Töpfe wurden entfernt, die
Wohnung mit Hochleistungslüfter entraucht und die Küche mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Danach wurde die Wohnung der Polizei und  den zwischenzeitlich eingetroffenen Bewohnern übergeben.

Hier noch einmal der Hinweis, dass ein Rauchmelder schlimmeres verhindert hatte.

Einsatzstichwort: Wohnungsbrand
Zeitpunkt der Alarmierung: ca. 16:15 Uhr
Einsatzstelle: Stephanusstrasse
Dauer des Einsatzes: ca. 45 Minuten
Anzahl Einsatzkräfte: 22 Einsatzkräfte
Einsatzleitung: D. Lütkenhaus
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; LF 20; TLF 24/50; TM 22;
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW; HLF 10; LF 16-TS
Weitere Einsatzkräfte: Polizei
Sonstige: keine Angaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.