17.07.2016: Unterstützung bei Feuer in Nordvelen

An der B 525 auf Velener Gebiet ist es am Sonntag Nachmittag zu einem Feuer in einem Anbau auf einem landwirtschaftlichen Betrieb gekommen. Der Anbau stand bei Eintreffen der Feuerwehr Velen bereits in Vollbrand und das Feuer drohte auf ein großes Stall- und Wohngebäude überzugreifen. Aufgrund der schlechten Wasserversorgung wurde das Tanklöschfahrzeug aus Gescher zur Unterstützung angefordert. Zeitgleich wurde der Teleskopmast hinzugerfuen, um bei einem möglichen Übergriff der Flammen auf das Wohngebäude direkt reagieren zu können. So wurde der Teleskopmast mit zwei Kameraden und einem Strahlrohr im Korb über das Gebäude in Bereitstellung ausgefahren. Unterdessen pendelte des Tanklöschfahrzeuges zwischen der Einsatzstelle und der Wasserentnahmestelle, einem Hydranten auf der Feldstraße in Gescher, insgesamt 6 Mal hin und her. Durch die Sicherstellung der Wasserversorgung gelang es der Feuerwehr den Schaden auf die vorgefundene Ausmaße zu begrenzen und eine Ausbreitung zum Stall- und Wohngebäude zu verhindern. Nach ca. 2 Stunden war der Einsaatz für die Feuerwehr Gescher beendet.

Einsatzstichwort: Feuer – nachbarschaftliche Hilfe
Zeitpunkt der Alarmierung: ca. 14:50 Uhr
Einsatzstelle: Velen – Bauernhof an der B 525
Dauer des Einsatzes: 2 Stunden (für die FF Gescher)
Anzahl Einsatzkräfte: 8 (FF Gescher)
Einsatzleitung: P. Vilain, Gruppenführer in Gescher R. Beuker
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: TLF 24/50; TM 22; MTW
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor:
Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehr Velen/Ramsdorf, RTW Gescher, Polizei, KBM
Sonstige: keine Angaben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.