21.11.2015 – Rauchmelder verhindert Brand in Mehrfamilienhaus

„Feuer, Eschstraße“ lautete die Alarmierung für die Freiwillige Feuerwehr Gescher am Samstagabend. In einem Mehrfamilienhaus hatte ein Rauchmelder ausgelöst und die betroffene Familie reagierte absolut richtig und rief die 112 an. Bei Eintreffen hatten die Bewohner das Feuer bereits gelöscht. Essen in einem Topf hatte Feuer gefangen und so den Rauchmelder ausgelöst.

Das zeigt wieder wie wichtig Rauchmelder sind. Wäre dieser Brand unentdeckt geblieben hätte er auf die Abzugshaube und die Küche übergreifen können.

Rauchmeldertag-13-11-2015

Rauchmelderpflicht in Nordrhein-Westfalen (seit 01.04.2013)

Einbaupflicht

  • in Wohnungen, die nach dem 01.04.2013 errichtet oder genehmigt sind
  • für bestehende Wohnungen: bis 31.12.2016
  • in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren, über die Rettungswege von Aufenthaltsräumen führen

Verantwortlich

  • für den Einbau: Eigentümer
  • für die Betriebsbereitschaft: der unmittelbare Nutzer (Bewohner/Mieter) der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer hat diese Verpflichtung bis zum 31. März 2013 selbst übernommen.

Fragen und Antworten rund um die Rauchmelderpflicht inkl. des Gesetzes zur Änderung der Landesbauordnung finden Sie auf der Webseite des zuständigen Ministeriums.

 

Einsatzstichwort: Feuer
Zeitpunkt der Alarmierung: 18.45 Uhr
Einsatzstelle: Eschstraße
Dauer des Einsatzes: ca. 30 Minuten
Anzahl Einsatzkräfte: 14 Kräfte der Feuerwehr, 3 Kräfte des DRK Ortsvereins vor Ort
Einsatzleitung: M. Bricke
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; LF 20
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW
Weitere Einsatzkräfte: DRK Ortsverein, Polizei
Sonstige: keine Angaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.