24.10.2018: Brand in einer Trafostation in Estern

Gegen 8:20 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einer 30 kV-Station auf einem Betriebsgelände in Estern gerufen worden. Dort war es vermutlich aufgrund eines Defektes in einer 30 kV- Zuleitung zunächst zu einem Stromausfall gekommen. Beim Rückschalten des Netzes kam es dann vermutlich zu einer Überspannung in der Station und zu einem Brand in dem Verteiler. Da die Anlage noch Strom führte setzte die Feuerwehr zunächst CO2-Löscher unter Atemschutz ein. Dazu wurden die Lufteinlässe der Station abgedeckt. Neben den Löschern der Feuerwehr wurden alle CO2-Löscher vom Gelände zusammengezogen. Zur Kontrolle wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt. Ein zusätzlich aufgebauter Löschangriff diente nur der Sicherung bei einer möglichen Ausbreitung des Brandes, wurde jedoch nicht eingesetzt. Nach Freischaltung der Leitung durch Westnetz wurde die Abdeckung des Verteilers geöffnet und der Brand endgültig gelöscht und die Einsatzstelle wieder an den Betreiber übergeben. Dieser führte dann in Absprache mit der Westnetz die Rückschaltung der Stromversorgung auf dem Gelände durch.

Einsatzstichwort: Feuer
Zeitpunkt der Alarmierung: 8:20 Uhr
Einsatzstelle: Estern
Dauer des Einsatzes: ca. 2 Stunden
Anzahl Einsatzkräfte: 23
Einsatzleitung: C. Nolte / R. Beuker
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; HLF 20; LF 20; TLF 24/50; TM 22;
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW;
Weitere Einsatzkräfte: Polizei
Sonstige: Westnetz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.