25.11.2015: Schneechaos vor 10 Jahren

Am 25.11.2015 jährt sich ein besonderes Ereignis im Westmünsterland, von dem auch Gescher betroffen war und heute allen als Schneechaos bekannt ist. Die Lokalzeit Westmünsterland  erinnerte in der vergangenen ebenfalls an das Schneechaos (http://www1.wdr.de/studio/muenster/lokalzeit/zuschauerfotos-schneechaos-144.html). Auch für uns war das Ereignis einer der längsten Einsätze in unserer Geschichte. Alles fing mit einem Ast auf der Strasse auf der Hofstraße an und in kurzer Folge kamen immer mehr Einsatzstellen hinzu.

So galt es Stromleitungen von Eis zu befreien, liegen gebliebene Fahrzeuge freizuschleppen, Bäume von Fahrbahnen zu entfernen. Aber auch der flächendeckende Stromausfall bedeutete für die Feuerwehr eine Menge Herausforderungen.

Die Notstromversorgung der Wache war damals über Batterien eingerichtet. Diese waren aber schnell leer. So musste das Gerätehaus mit einem Notstromaggregat versorgt werden. Als Folge dieses Problemes wurde in den Folgejahren die Notstromversorgung auf ein festes Aggregat umgebaut. Im Gerätehaus wurde eine Einsatzzentrale eingerichtet und diente auch als Anlaufstelle für die Bevölkerung, um sich hier zu wärmen oder auch das Essen für Kleinkinder aufzuwärmen.

Es mussten in der Folgezeit viele landwirtschaftliche Betriebe mit Strom versorgt werden, damit die Tiere gemolken und gefüttert werden konnten. Mit Unterstützung von vielen Kameraden aus dem Kreis Höxter wurden in den folgenden Tagen alle Höfe in Gescher regelmässig angefahren und mit Strom aus Notstromaggregaten versorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.