26.08.2014: Verkehrsunfall auf der A31

Zu einem Verkehrsunfall auf der A31 in Fahrtrichtung Emden ist die Feuerwehr gegen 16 Uhr gerufen worden. Bei der Alarmierung hieß es, das 2 Personen eingeklemmt seien. Doch schon auf der Anfahrt konnte diese Alarmmeldung heruntergestuft werden, da die 2 Personen bereits befreit waren. So brauchten auch nur noch die Kameraden, die sich bereits auf der Autobahn befanden durchfahren. Ein PKW ist ins Schleudern geraten und ist dann mit einem Baustellenwarnschild kollidiert. Der PKW landete daraufhin auf der Beifahrerseite liegend in ein angrenzendes Maisfeld. Die beiden Insasseninnen aus dem Kreis Aurich wurden durch Ersthelfer befreit. Der Rettungsdienst aus Gescher und Stadtlohn brachten die Patientinnen nach Ahaus und Coesfeld ins Krankenhaus. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und drehte  das Fahrzeug wieder auf die Räder. Nachdem der Rettungsdienst die Einsatzstelle verließ, konnte auch die Feuerwehr die Einsaatzstelle an die Polizei übergeben und einrücken.

Einsatzstichwort: Verkehrsunfall – eingeklemmte Person
Zeitpunkt der Alarmierung: 15:55 Uhr
Einsatzstelle: A31 – Fahrtrichtung Emden km 51,5
Dauer des Einsatzes: ca. 1 Stunde
Anzahl Einsatzkräfte:  14 Einsatzkräfte
Einsatzleitung: C. Nolte / R. Beuker
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; HLF 20;
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW;
Weitere Einsatzkräfte: RTW Gescher, NEF Coesfeld, RTW + NEF Stadtlohn, DRK OV, Autobahnpolizei
Sonstige: keine Angaben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.