30.09.2014: GSG-Einsatz A31 auf dem Parkplatz Hochmoor

Bei einer Routinekontrolle der BAG auf dem Autobahnparkplatz Hochmoor ist durch den Kontrolleur festgestellt worden, dass Gefahrgut offen auf einem Big-Bag lag. Ob der Big-Bag beschädigt war konnte zunächst nicht festgestellt werden. Daher wurde die Feuerwehr alarmiert zu einem Einsatz gefährliche Stoffe. Als Erstmassnahme wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt und der Parklpatz geleert sowie anschließend komplett gesperrt. In der Zwischenzeit wurden die Fahrzeugpapiere überprüft und festgestellt, dass es sich bei dem Stoff um einen gesundheitsgefährlichen und teilweise giftigen Stoff handelt. Daher wurde ein Atemschutztrupp mit Einmalanzügen und Atemschutz ausgerüstet. Dieser ging zur weiteren Erkundung vor. Es wurde festgestellt, dass es sich bei dem Austritt um Restmengen während des Befüllvorganges handeln mussten. Der Big-Bag als solches war nicht beschädigt. So wurde nach zusätzlicher Rücksprache mit Gefahrgutexperten von TUIS der offen liegende Stoff in Kunststoffbehälter umgefüllt. Anschließend wurden auch die Einmalanzüge in einen weiteren Kunststoffbehälter entsorgt. Nach gut 1,5 Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr Gescher beendet.

Einsatzstichwort: GSG klein
Zeitpunkt der Alarmierung: ca. 10 Uhr
Einsatzstelle: A31 Parkplatz Hochmoor
Dauer des Einsatzes: ca. 1,5 Std.
Anzahl Einsatzkräfte: 14
Einsatzleitung: C. Nolte
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; HLF 20; GW-L;
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW;
Weitere Einsatzkräfte: BAG, Autobahnpolizei, Ordnungsamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.