31.05.2018: schwerer Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße

Gegen 23:00 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher zu einem Unfall auf der Bahnhofstraße gerufen. Dort fuhr nach Angaben der Polizei (siehe Pressebericht: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3958316) ein Autofahrer aus Reken mit vermutlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung links in den Kreisverkehr ein. Bei der Ausfahrt touchierte er zwei Bordsteinkanten und verlor hierbei die Kontrolle über seinen PKW und prallte mit der Beifahrerseite gegen einen Straßenbaum. Ein zufällig vorbei fahrender Feuerwehrkamerad war Ersthelfer und verständigte den Rettungsdienst und die Feuerwehr. Der Fahrer wurde verletzt durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Stadtlohn gebracht.

Die Feuerwehr sicherte zunächst die Einsatzstelle ab.  Beim PKW wurde die Batterie abgeklemmt und ein Entstehungsbrand im Motorraum gelöscht. Der im Fahrzeug befindliche Gasstank blieb unbeschädigt. Da der Straßenbaum durch den Aufprall stark beschädigt wurde, musste dieser gefällt werden. Die Feuewehr leuchtete anschließend die Einsatzstelle für die Unfallbeweisaufnahme der Polizei aus und unterstützte schließlich die Bergung des PKWs durch ein Abschleppunternehmen.  Der Einsatz der Feuerwehr war gegen ca. 1:30 Uhr beendet.

 

Einsatzstichwort: Feuer nach VU
Zeitpunkt der Alarmierung: ca. 23 Uhr
Einsatzstelle: Bahnhofstraße
Dauer des Einsatzes: 2,5 Std.
Anzahl Einsatzkräfte: 14
Einsatzleitung: C. Nolte
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; HLF 20; MTW
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor:
Weitere Einsatzkräfte: keine Angaben
Sonstige: keine Angaben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.