05.02.2015 – Rauchmelder verhindert Zimmerbrand

Ein Rauchmelder hat am späten Donnerstagabend Schlimmeres verhindert. Gegen 22.45 Uhr hat der Rauchmelder einer automatischen Brandmeldeanlage einen Entstehungsbrand in einem Zimmer an der Hauptstraße gemeldet. Die Kameraden der Feuerwehr Gescher rückten mit ca. 20 Kräften und der DRK Ortsverein mit 3 Kräften zu dem gemeldeten Feuer aus. Das Feuer wurde noch vor Eintreffen der Wehr gelöscht. Die Feuerwehr kontrollierte das Zimmer gründlich mit einer Wärmebildkamera und belüftete das Gebäude. Nach ca. einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

In diesem Zusammenhang weist Einsatzleiter Weever nochmals auf die Rauchmelderpflicht hin: In NRW gilt bereits seit dem 01.04.2013 eine Einbaupflicht für Rauchmelder für Neubauten. Für bestehende Wohnungen sind Rauchmelder bis zum 31.12.2016 nachzurüsten. Rauchmelder sollten in allen Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren aufgehangen werden.

„Die Rauchmelderpflicht besteht nicht nur für vermietete Objekte, sondern auch für selbst genutztes Wohneigentum. Viele Eigentümer wissen dies nicht“, erklärt Christian Rudolph, Vorstand beim Forum Brandprävention e.V. Laut Erhebungen des Statistischen Bundesamtes stirbt in Deutschland durchschnittlich jeden Tag ein Mensch an den Folgen eines Brandes. 95 Prozent davon ersticken an giftigen Rauchgasen. „Rauchmelder hätten ihr Leben retten können“, ergänzt Rudolph und empfiehlt auch Eigentümern in Bundesländern ohne Einbaupflicht, Rauchmelder zu installieren.

Weitere Informationen erhalten sie auf www.rauchmelder-lebensretter.de!

 

Einsatzstichwort: Feuer BMA
Zeitpunkt der Alarmierung: ca. 22.47 Uhr
Einsatzstelle: Hauptstraße
Dauer des Einsatzes: ca. eine Stunde
Anzahl Einsatzkräfte: 20 Kräfte vor Ort
Einsatzleitung: A. Weever
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: KdoW; LF 20; TLF 24/50; TM 22;
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW
Weitere Einsatzkräfte: DRK Ortsverein Gescher, Polizei