03.10.2012: Feuerwehr + JF unterstützt Münsterlandgiro als Streckenposten

Der Münsterlandgiro führte auch durch Gescher. Um die Vielzahl der Kreuzungen und Abfahrten während des Rennes zu sichern war die Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr gefordert. Sie besetzten neben dem DRK alle Punkte in Gescher von Ahaus kommend bis nach Stadtlohn entlang der Strecke. Insgesamt drei Mal passierten der Giro die Strecke, zuerst das Jedermannrennen und anschließend zweimal die Profis.  So mußte die Straßen von 10:00 bis etwa 14:30 Uhr gesperrt werden. Trotz der Ankündigungen in der Presse mußte dabei so mancher Streckenposten eine Vielzahl von Umleitungshinweise geben, da es neben Gescher ja auch in Stadtlohn, Ahaus und Ledgen zu Behinderung kam.

[imageslider effect=“slide“ autorun=“true“ speed=“5000″]

[/imageslider]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.