12.06.2020: Wohnungsbrand

Um 17:50 Uhr wurde die gesamte Feuerwehr Gescher per Vollalarm zu einem Wohnungsbrand auf die Eschstraße gerufen.
Gemeldet war „Feuer Menschleben in Gefahr“.
Vorort kam es aufgrund vergessenen Essens auf dem Herd, zu einem Küchenbrand.
Kurz vor Eintreffen der ersten Einsatzkräfte, hatte der Bewohner die Wohnung bereits verlassen, kehrte aber anschließend wieder zurück ins Gebäude um selbst Löschversuche zu unternehmen.
Die Kameraden führten den Mann aus dem Haus und übergaben ihm den Rettungsdienst. Der Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.
Ebenfalls wurden alle 16 weiteren Bewohner vorsorglich aus dem Haus evakuiert und vom Rettungsdienst sowie vom DRK-Ortsverein betreut.
Unter schwerem Atemschutz brachte ein Trupp die brennenden Gegenstände nach draußen und löschte sie ab.
Anschließend wurde die betroffene Wohnung per Überdruck belüftet um den Rauch herauszudrücken.

Aufgrund der Anfangs gemeldeten Lage, wurden vorsorglich drei weitere Rettungswagen sowie der Kreisbrandmeister zur Einsatzstelle beordert.

Nach dem Einsatz konnten alle Bewohner in Ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandwohnung ist vorrübergehend nicht bewohnbar.

Einsatzstichwort: Feuer Menschenleben in Gefahr
Zeitpunkt der Alarmierung: 17:50 Uhr
Einsatzstelle: Eschstraße
Dauer des Einsatzes: ca. 2 Stunden
Anzahl der Einsatzkräfte: 44
Ausgerückte Fahrzeuge Feuerwehr LZ Gescher-Stadt:
KdoW, LF 20, HLF 20, TM 22, TLF 4000, MTF 1, MTF 2
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW, LF 20-Kats
Weitere Einsatzkräfte: DRK-Ortsverein, RTW Gescher, RTW Stadtlohn, RTW Ahaus, NEF Stadtlohn, Kreisbrandmeister, OrgeL, LNA, Polizei
Sonstige: Ordnungsamt, Kripo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.