17.12.2015: Segnung und Übergabe eines neuen Mannschaftstransportfahrzeuges

Am Donnerstag Abend trafen sich alle Abteilungen der Feuerwehr Gescher zur Übergabe und Einsegnung des neuen Mannschafttransportfahrzeuges.

Der Spielmannszug eröffnete die offizielle Übergabe mit einem Musikstück.Der Stadtbrandinspektor (STBI) Christian Nolte, konnte neben Bürgermeister Thomas Kerkhoff und der Feuerwehrmannschaft auch Vertreter des Rates, den Pfarrer Paulus Phan, den Ordnungsamtsleiter Christian Prost, Abordnungen von Polizei und DRK sowie Verteter aller beteiligten Firmen begrüssen.

Anschließend übergab er das Wort an den Bürgermeister Thomas Kerkhoff der sich freute, das Fahrzeug übergeben zu können. Gleichzeitig hoffte er, dass das Fahrzeug möglichst nur für freudige Dinge eingesetzt werden muss und wünschte den zukünftigen Fahrern allseits gute Fahrt. Dann übergab er die Fahrzeugschlüssel an den STBI Christian Nolte, der wiederum die Schlüssel an den Gerätewart Kevin Osterkamp weiterreichte.

Nach der Schlüsselübergabe wurde das Fahrzeug durch den Pfarrer Phan eingesegnet. Er freute sich, dass dies eine Tradition bei Einsatzfahrzeugen sei. Da auch die Polizeikräfte aus Gescher gerade ein neues Einsatzfahrzeug bekommen haben, wurde sogleich auch dieses Fahrzeug gesegnet.

Bei dem neuen Feuerwehrfahrzeug handelt es sich um einen sogenannten Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) für den Löschzug Gescher. Mit Hilfe des Stadtetats wurde nach Ausschreibung ein gebrauchter Ford Transit mit Hochdach bei der Firma Bönning Heisterkamp erworden. Die Feuerwehreinbauten wie Funkgerät, Blaulichtbalken (durch die Firma Hänsch) und Ladegeräte für Handlampen und digitale Handfunkgeräte wurden durch weitere Unternehmen im Umkreis durchgeführt. Abschließend wurde das weiße Fahrzeug mit roter und gelber Folie durch eine Fachfirma in Hochmoor beklebt, so dass es auch als Feuerwehrfahrzeug zu erkennen ist. Bei der Türbeschriftung wurde neben dem Wappen der Schriftzug „Feuerwehr Glockenstadt Gescher“ gewählt.

Die Hauptaufgabe dieses Fahrzeuges besteht darin 9 Feuerwehrkameraden transportieren zu können. Das gilt sowohl für Einsätze wie auch als Fahrzeug für Lehrgangsbesuche und auch für die Jugendfeuerwehr. Da das Fahrzeug im Einsatz auch oft zur Absicherung der Einsatzstelle dient, verfügt das Fahrzeug auch über eine Rückwarnsichereung.

Wie wichtig auch ein solcher Mannschaftstransportfahrzeug ist, zeigte sich daran, dass vor der offiziellen Einweihung das Fahrzeug z.B. bereits beim Unfall des Gefahrgutzuges auf der B525 und dem Einsatz an der Windkraftanlage eingesetzt wurde.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.