21.06.2015 – Tag der offenen Tür – Update neue Fotos

Pünktlich um 11 Uhr heulte die Sirene auf dem Dach des Feuerwehr Gerätehauses Gescher und lud die Bevölkerung zum Tag der offenen Tür ein. Es dauerte auch nicht lange, bis sich an den einzelnen Stationen die ersten Warteschlangen bildeten. Sogar eine Abordnung der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Hessheim (in der nähe von Mannheim) hatte sich extra auf die rund 400 km lange Reise gemacht um ihre Zeltplatz-Nachbarn vom Bundeszeltlager in Augsburg zu besuchen.

Lisa (ganz Rechts) und Björn Kloster (links) begrüßen die Freunde aus Hessheim
Lisa (ganz links) und Björn Kloster (rechts) begrüßen die Freunde aus Hessheim
Muhamet Selmanaj mit seinem Sohn Ahmet üben mit dem Feuerlöscher
Muhamet Selmanaj mit seinem Sohn Ahmet üben mit dem Feuerlöscher

Ein Erlebnis für große und kleine Besucher war es, sich einmal an einem Feuerlöscher zu versuchen. Nach fachkundiger Einweisung durch Andy Jung durften sie ein echtes Feuer löschen.

Ein paar Meter weiter hatte Thomas Alkemper und Michael Dahlhaus ein paar Gräte aufgebaut und standen den Gästen Rede und Antwort. „Der hat gut Power…“ zeigte sich Sven Woltering von dem Hydraulischen Spreizer begeistert, nachdem er diesem an einem alten Auto ausprobieren durfte.

Thomas Alkemper (rechts) zeigt Sven Woltering den Spreizer
Thomas Alkemper (rechts) zeigt Sven Woltering den Spreizer

Sehr zur Freude der kleinen Gäste standen direkt daneben die Feuerwehrautos. Diese wurden reichlich erkundet und so mancher setzte sich stolz ans Lenkrad.

Gut zu tun hatten auch die Mitglieder der Bürgerstiftung Gescher. Sie betreuten gemeinsam mit Kameraden der Feuerwehr den Stand am Teleskopmastes, geht doch der Erlös dieses Standes zu Gunsten der Stiftung. Bereitwillig standen hier die Besucher längere Zeit Schlage um einen schönen Blick über Gescher zu erleben.

Die Jugendfeuerwehr bei der Übung
Die Jugendfeuerwehr bei der Übung

Während der Musikzug Gescher am Vormittag für musikalische Untermalung sorgte verwöhnte der Spielmannszug die Gäste am Nachmittag mit ihren können.

Nach dem Regenschauer in der Mittagszeit, heulten erneut die Sirenen und kündigten die Übung des Feuerwehrnachwuchses an. Eine Gruppe der Jungendfeuerwehr fuhr alarmmäßig auf den Vorplatz und zeigte den Zuschauern einen Löschangriff. In kürzester Zeit wurden die Schläuche ausgerollt und angekuppelt und im Nu spritze das Wasser aus den Strahlrohren. 

Mit dem Grillstand und der Cafeteria war für die Besucher für das leibliche Wohl gesorgt und so manche Küche konnte in Gescher kalt bleibe.

Zufrieden zeigte sich Christian Nolte mit dem Mal-und Luftballonwettbewerb den die Feuerwehr an diesem Tag veranstalteten. Schnell füllte sich die aufgebaute Wäscheleine mit den selbstgemalten Bildern und in regelmäßigen Abständen stiegen die Ballone mit den Absenderkarten in die Luft. Hier wünschen die Kameraden allen Teilnehmern viel Glück. Die Gewinner beider Wettbewerbe werden in kürz ermittelt und die Gewinner sofort benachrichtigt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.