AktuellesEinsätzeEinsatztickerLZ GescherLZ Hochmoor

08.07.2024: Vollbrand einer Wohnung

Gegen 21:20 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher mit dem Stichwort „Feuer – Menschenleben in Gefahr“ per Vollalarm zu einem Wohnungsbrand auf die Katharinenstraße gerufen. Vor Ort brannte es bei Eintreffen der Feuerwehr in einem Mehrfamilenhaus im Dachgeschoss. Eine erste Erkundung ergab, dass alle Bewohner das Haus rechtzeitig verlassen konnten und unverletzt blieben. Die Wohnung im Dachgeschoss stand in Vollbrand und Feuer schlug bereits aus den Fenstern. Die Feuerwehr löschte das Feuer zunächst durch das durchgebrannte Fenster von außen bis weitere Kräfte unter Atemschutz über das Treppenhaus in die Wohnung vordrangen und dann im Innenangriff das Feuer weiter bekämpften. Um eine Rauchausbreitung im Treppenhaus zu verhindern wurde ein Rauchvorhang sowie ein Hochleistungslüfter eingesetzt. Aus dem Teleskopmast heraus wurde das Dach geöffnet, um dort eine Ausbreitung zu stoppen. Nachdem das Feuer in der Wohnung größtenteils gelöscht war, wurden die angrenzenden Wohnungen auf Rauch und Wassereintritt kontrolliert. Der Strom und das Wasser mussten in dem Haus abgestellt werden. Das Haus war daher zunächst unbewohnbar. Von den 6 Parteien des Hauses mussten zwei Parteien durch das Ordnungsamt anderweitig untergebracht werden. Die anderen Parteien konnten selbstständig eine andere Unterkunft finden. Das HLF 10 dees Löschzuges Hochmoor übernahm während der Löscharbeiten den Grundschutz für mögliche weitere Einsätze im Stadtgebiet. Nach den Löscharbeiten wurde die betroffene Brandwohnung durch die Polizei verschlossen. Eine Untersuchung der Polizei zur Brandursache erfolgt in Kürze.

Datum:08.07.2024
Einsatz:090/2024
Alarmzeit:21:20 Uhr
Einsatzstichwort:Feuer – Menschenleben in Gefahr
Dauer des Einsatzes:ca. 2 Stunden
Einsatzort:Katharinenstraße
Anzahl Einsatzkräfte:80
Einsatzleitung:R. Beuker
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher:Kdow, HLF 20, TM, TLF 4000, LF 20, GW-L, MTF 1, MTF 2
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor:ELW, HLF 10, LF 20 Kats
weitere Einsatzkräfte:Polizei, RTW u. NEF, DRK Ortsverein, Ordnungsamt, Energieversorger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert