17.04.2020: Wohnungsbrand Schultenrott

Gegen 16:20 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher zu einem Wohnugnsbrand auf dem Schultenrott gerufen. Ein aufmerksamer Jugendlicher hatte aus den Fenster einer Wohnung im 1. Obergeschoss Rauch aufsteigen gesehen und in dem Merhfamilienhaus zunächst bei Nachbarn geklingelt. Diese riefen die Feuerwehr.

Da keine Person die Wohnung öffnete, drang die Feuerwehr unter Atemschutz in die Wohnung vor. Dazu musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Um eine Rauchausbreitung in den Flur zu verhindern wurde ein Rauchschutzvorhang gesetzt. In der verrauchten Wohnung wurde auf dem eingeschalteten Herd ein Pfanne mit angebrannten Essen vorgefunden. Diese wurde nach draußen gebracht und der Herd ausgeschaltet. Anschließend wurde mit dem Hochleistungslüfter der Rauch aus der Wohnung mit Überdruck gedrückt.

Gegen Ende des Einsatzes tauchte die Bewohnerin der Wohnung wieder auf und so konnte die Einsatzstelle wieder an die Bewohnerin und der Polizei übergeben werden.

Durch den aufmerksamen Jugendlichen konnte ein größerer Schaden verhindert werden.

Einsatzstichwort: Feuer Zug Tag
Zeitpunkt der Alarmierung: 16:20 Uhr
Einsatzstelle: Schultenrott
Dauer des Einsatzes: ca. 1,5 Stunde
Anzahl Einsatzkräfte: 18
Einsatzleitung: S. Theßeling
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: Kdow, LF 20, TM 22, TLF 4000
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW
Weitere Einsatzkräfte: DRK OV Gescher, Polizei, Ordnungsamt
Sonstige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.