26.06.2016: Hochwassereinsatz am Sonntag gegen 12:00 Uhr beendet

Nachdem der Pegel der Berkel über Nacht vom 25. auf den 26.06. wieder soweit gesunken war, dass sich die Berkel überwiegend wieder in ihrem Flussbett befand (wenn auch auf einem Hochstand), konnten die letzten offenen Einsatzstellen am Sonntag abgearbeitet werden.

So mussten einige Keller auf der Fabrikstraße sowie dem Alten Postweg nachdem sie am Freitag bzw. am Samstag morgen schon einmal ausgepumpt waren nach dem erneutem Anstieg der Berkel am Sonntag erneut ausgepumpt werden. Am Sonntag wurde ebenfalls die Sandsackbarriere auf der K30 zurückgebaut, so dass die Straße hier wieder freigegeben werden konnte. Auch konnten alle Brückensperrungen aufgehoben werden, nachdem man die überspülten Brücken von Schlamm befreit hatte.

Am Ende waren insgesamt 122 Einsatzstellen abgearbeitet worden. Die Feuerwehr Gescher war damit seit dem Donnerstag Abend gegen ca. 22:45 bis zum Samstag 22 Uhr und am Sonntag von 8:00 bis um ca. 12:30 Uhr dauerhaft im Einsatz.  Unterstützt wurden sie dabei wie schon im vorherigen Bericht genannt durch unzählige auswärtige Feuerwehreinheiten, dem DRK Ortsverein Gescher, von den DRK Ortsvereinen Ahaus und Legden, einigen Fachberatern vom THW und von vielen örtlichen Betrieben und freiwilligen Helfern. Gerade die schnelle unbürokratische Hilfe von den örtliche Betrieben und den vielen freiwilligen Helfern wollen wir an dieser Stelle noch einmal hervorheben, da ohne diese Hilfe es für uns sehr viel schwerer gewesen wäre unsere Einsätze abzuarbeiten.

Zum Einsatzende gegen ca. 12 Uhr konnte dann auch der örtliche Einsatzstab aus Feuerwehrführung, dem Bürgermeister sowie dem Ordnungsamtsleitern aufgelöst werden.

In den nächsten Tagen stehen dann noch einige Tätigkeiten im Gerätehaus und an den Fahrzeugen an, damit auch die gesamte Feuerwehrtechnik wieder beim nächsten Einsatz zuverlässig arbeitet.

Leider fiel die Blaulichtmeile mit dem Jugendfeuerwehr-Jubiläum sprichwörtlich ins Wasser. Ob, wann und wie dieses nachgeholt wird steht noch nicht fest. Wir halten Euch hierzu auf dem Laufenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.