26.10.2019: Verkehrsunfall auf der K34

Zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurde die Feuerwehr Gescher gegen 13.00 Uhr auf der K34 in Höhe des Abzweiges nach Holtwick gerufen.

Ein Cabrio ist in einer Linkskurve nach Rechts von der Fahrbahn abgekommen und in einem Graben gegen ein Verkehrsschild gekracht. Das Fahrzeug blieb anschließend kopfüber auf dem Abzweig zur alten Holtwicker Straße liegen.

Der Fahrer verletzte sich dabei leicht, die Beifahrerin erlitt schwere Verletzungen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Frau bereits durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug gerettet worden. Die Feuerwehr übernahm bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die Erstversorgung der Frau und kümmerte sich auch um den leicht verletzten Fahrer. Zudem wurden zwei unter Schock stehende Bekannte des Fahrers, die mit einem weiteren Fahrzeug fuhren durch die Feuerwehr betreut.

Die Feuerwehr sicherte außerdem die Einsatzstelle gegen Brandgefahren ab und sperrte die Fahrbahnen.

Die schwer verletzte Frau wurde mit dem hinzugerufenen Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Duisburg geflogen. Der leicht verletzte Fahrer wurde nach Ahaus ins Krankenhaus transportiert.

Einsatzstichwort: Menschenrettung – P-Klemmt-Zug Tag
Zeitpunkt der Alarmierung: 13:05 Uhr
Einsatzstelle: K34 – Abzweig alte Holtwicker Straße
Dauer des Einsatzes: ca. 1,5 Stunde
Anzahl Einsatzkräfte: 28
Einsatzleitung: M. Bricke
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: Kdow, HLF 20, LF 20, TLF 4000, MTF
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW
Weitere Einsatzkräfte: RTW Ahaus + Stadtlohn, NEF Stadtlohn, RTH, Polizei
Sonstige: Abschleppunternehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.