Kamerad Hermann Brands gestorben

Hermann-Josef Brands

sk. Gescher. Im Alter von 75 Jahren verstarb am Donnerstag (15.7.2010) Oberbrandmeister Hermann-Josef Brands.  Als junger Mann trat er 1956  der Freiwilligen Feuerwehr Gescher bei. Schon bald wurde die Wehrführung auf seine Fähigkeiten in Menschenführung aber auch fachlicher Kompetenz aufmerksam. So wurde er 1975 zur damaligen Landesfeuerwehrschule geschickt. Nach erfolgreicher Absolvierung des entsprechenden Lehrgangs wurde er anschließend zum Brandmeister und 1982

zum Oberbrandmeister befördert.  Als Mitarbeiter der Fa. Huesker war er bis in die 80er Jahre für die  Pflege und als Fahrer des Löschgruppenfahrzeuges LF 16-TS verantwortlich. Ältere Mitbürger erinnern sich, dass dieses Feuerwehrfahrzeug in einer Garage der Fa. Huesker untergebracht war.   Zeitgleich war er als Zugführer des Katastrophenschutzes in Gescher bestellt.

Sein besonderes Augenmerk legte Brands in die Schulung der jungen Kameraden. Er verstand es, die jungen Kameraden für den ehrenamtlichen Feuerwehrdienst zu begeistern. Mit der gleichen Begeisterung wusste er seine Kenntnisse weiter zu vermitteln. Dabei kam ihm seine humorvolle Lebensfreude zugute. Für sein uneigennütziges Ehrenamt wurden ihm die Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes NRW in Silber und in Gold verliehen.

Neben der Feuerwehr war Hermann-Josef Brands dem   Gescheraner Karneval verbunden. So wurde er 1971  als Prinz von den Närrinnen und Narren umjubelt. In der Nachbarschaft „Neuer Ring“ zählte er zu den Aktivposten. Viele Jahre durften die Nachbarn in seiner Garage ihren Karnevalswagen bauen.

Mit dem Tod von Hermann-Josef Brands verliert die Stadt Gescher einen Poahlbörger, der sich Zeit seines Lebens  für seine Mitmenschen eingesetzt hat. Am heutigen Dienstag wird Hermann Brands beigesetzt. Nicht nur die Feuerwehr trauert um einen beliebten und verdienten Kameraden.

Requiem in peace.

Freiw. Feuerwehr Treffen der aktiven Wehrmänner (LZ Gescher-Stadt und Hochmoor), AuE und SpZg am Dienstag um 13 Uhr in Uniform an der Leichenhalle . (Beisetzung Hermann Brands)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.