Sirenen warnen bei verschiedenen Schadensereignissen – Probealarme vorgesehen

Pressemitteilung der Stadt Gescher:
Am 30. und 31. März 2017 werden neue Sirenen auf mehreren öffentlichen Gebäuden installiert.
Um das Stadtgebiet optimal mit Sirenen-Warntönen abzudecken, werden am 30. und 31. März vier
neue Sirenen befestigt. Die Firma Hörmann GmbH aus Gevelsberg wird am Schulzentrum, an der
Pankratiusschule und an der Feuerwache Gescher sowie an der Schule auf dem Hochmoor neue
Sirenen anbringen. An den Installationstagen werden Probetöne hörbar sein. „Die Probetöne sind
wichtig, damit die neuen Sirenen nach abgeschlossener Installation funktionsfähig übergeben
werden können. „Für die Bevölkerung besteht keinerlei Grund zur Beunruhigung“, stellt
Ordnungsamtsleiter Christian Prost klar.
Die neuen Sirenen sind Teil des kreisweiten Warn- und Informationssystems für die Bevölkerung im
Kreis Borken in Unglücksfällen. Über die akustischen Signale von Sirenen ist es möglich, einen
Großteil der Bürgerinnen und Bürger schnell auf Gefahren aufmerksam zu machen. Insbesondere in
den Nachtstunden ist es ohne Sirenen nahezu unmöglich, die Bevölkerung schnell und
flächendeckend zu warnen bzw. zeitnah zu informieren.
Grundsätzlich kann mit den Sirenen zum einen vor Gefahren wie beispielsweise Großbränden,
Austritt giftiger Gase oder Naturkatastrophen gewarnt werden. In diesem Fall ertönt ein auf- und
abschwellender Ton von ungefähr einer Minute. Für die Bevölkerung bedeutet dies: Ruhe bewahren,
Gebäude bzw. Wohnung aufsuchen, Türen und Fenster schließen, Radio WMW (Frequenz 93,0 MHz)
einschalten, Informationen beachten, Nachbarinnen und Nachbarn informieren und im Notfall die
Notrufnummern 110 oder 112 wählen. Zum anderen gibt es einen eine Minute dauernden
gleichhohen Ton, der zwei Mal unterbrochen wird. Dieses Signal bedeutet Feueralarm und ist nur für
die Feuerwehr relevant. Die Bevölkerungswarnung wird durch einen eine Minute langen
ununterbrochenen Dauerton wieder aufgehoben, sobald die Gefahr bzw. das Schadensereignis
vorüber ist.
Jeden letzten Samstag im Monat um 15 Uhr findet zur Prüfung der Funktionsfähigkeit der Sirenen ein
Probealarm statt.

Ende Pressetext.

Die Informationen zur Sirenenalarmierung finden Sie auch im Flyer des Kreises Borken: Sirenenflyer Kreis Borken 27.09.2016

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.