07.01.2020: Zwei Einsätze beschäftigen Feuerwehr

Zwei größere Einsätze beschäftigten die Feuerwehr am Dienstagnachmittag. So musste ein Brand in einem Industriebetrieb und Öl auf der Berkel bekämpft werden.

Gegen 12:20 Uhr wurde die Feuerwehr Gescher zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem kunststoffverarbeitenden Betrieb auf der Stadtlohner Straße gerufen. Bei Eintreffen des Kommandowagens (KdoW) war die gesamte Halle von ca. 40 x 70 m bereits verqualmt. Mitarbeiter berichteten, dass im hinteren Bereich der Halle es zu einem Brand in einer Produktionsmaschine gekommen war. Die fest installierte Löschanlage hatte ausgelöst. Aufgrund der Größe der Halle und der starken Verqualmung wurde sofort das Stichwort auf Feuer groß erhöht, so dass die gesamte Feuerwehr Gescher alarmiert wurde.

Die ersten Kräfte gingen unter Atemschutz mit einer Wärmebildkamera zum Löschen der Anlage vor. Sie kühlten die Anlage weiter mit Wasser herunter. Ein zweiter Trupp unter Atemschutz unterstützte sie dabei.

Das Feuer konnte innerhalb der Produktionsmaschine begrenzt werden. Nach Abzug des Rauches konnte die Anlage auf weitere Brandherde untersucht werden. Dazu wurde auch die Abluftanlage geöffnet.

Während der ersten Löschmaßnahmen vor Eintreffen der Feuerwehr atmeten 2 Mitarbeiter Rauchgase ein. Sie wurden zur weiteren Untersuchung mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Einsatzstichwort: Feuer_BMA / Feuer_groß
Zeitpunkt der Alarmierung: 12:20 Uhr
Einsatzstelle: Stadtlohner Straße
Dauer des Einsatzes: ca. 1,5 Stunde
Anzahl Einsatzkräfte: 45
Einsatzleitung: R. Beuker
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: Kdow, LF 20, TM 22, TLF 4000, HLF 20, GW-L, MTF
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW, LF 20 Kats, HLF 10
Weitere Einsatzkräfte: DRK Ortsverein, 2 RTWs, Polizei, Ordnungsamt
Sonstige:

Die Feuerwehr Gescher war gerade wieder am Gerätehaus und die Fahrzeuge wurden noch wieder einsatzbereit gemacht, da wurde die Feuerwehr gegen 14:47 Uhr mit dem Stichwort Öl auf Gewässer erneut alarmiert. Mitarbeiter eines Industrieunternehmens auf der Fabrikstrasse hatten einen Ölfilm auf der Berkel entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.

Diese kontrollierte die Berkel. Auf der Hambrücke konnte ein Ölfilm über die ganze Breite ausgemacht werden. Um die weitere Ausbreitung zu stoppen wurde zunächst die Ölsperre der Feuerwehr Gescher im Bereich der Freibadbrücke/Alferts Mühle gesetzt.

Zusätzlich wurde in Absprache mit der unteren Wasserbehörde sowie dem Ordnungsamt die Feuerwehr Stadtlohn alarmiert, um eine weitere Ölsperre an der Hambrücke zu setzen.

Nach längerer Suche konnte die Stelle des Ölaustritts in die Berkel über ein altes Rohrsystem zwischen zwei Unternehmen ausfindig gemacht werden. Dieses wurde dann durch ein Rohrdichtkissen verschlossen, so dass eine weitere Ausbreitung in die Berkel gestoppt werden konnte. In die Berkel wurde schwimmfähiges Bindemittel eingebracht, um das Öl zu binden. Dies wird sich in den gesetzten Ölsperren sammeln. Die Ölsperren werden daher erst in einigen Tagen wieder entfernt.

Der eigentliche Stoffeintritt in das Rohrsystem konnte jedoch zunächst nicht ausfindig gemacht werden. Die weitere Suche führt das Ordnungsamt zusammen mit der unteren Wasserbehörde am Mittwoch fort.

Einsatzstichwort: Öl auf Gewässer
Zeitpunkt der Alarmierung: 14:47 Uhr
Einsatzstelle: Berkel im Bereich zwischen Fabrikstrasse – Mühlenweg
Dauer des Einsatzes: ca. 3,5 Stunde
Anzahl Einsatzkräfte: 35
Einsatzleitung: R. Beuker
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: Kdow, LF 20, TLF 4000, HLF 20, GW-L, MTF
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW
Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehr Stadtlohn mit 2. Ölsperre, untere Wasserbehörde, Ordnungsamt, Abwasserwerk, DRK Ortsverein, Polizei
Sonstige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.