09.01.2020: Bei Brand in Maria-Veen mit TLFs unterstützt

Zu einem Großbrand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb wurde gegen 1:25 Uhr die Feuerwehr Gescher zur Unterstützung mit dem Tanklöschwagen (TLF 4000) gerufen. Dort brannte eine Strohmiete sowie eine Scheune mit Stroh. Aufgrund der schlechten Löschwasserversorgung vor Ort wurden mehrere Tanklöschfahrzeuge benötigt, um eine ausreichende Wasserversorgung aufrecht zu erhalten. Durch den glücklichen Umstand, dass die Feuerwehr Gescher gerade einen Fahrzeugwechsel vollzieht, konnte die Feuerwehr Gescher gleich zwei  Tanklöschfahrzeuge zur Verfügung stellen.

Die Feuerwehr Gescher rückte zunächst mit dem neuen TLF 4000 aus. Dieser wird erst in der nächsten Woche offiziell eingeweiht, ist jedoch bereits im Einsatzdienst. Vor Ort wurde zunächst der Tankinhalt von 4000 l Wasser abgegeben. Während von der Feuerwehr Reken eine ca 1, 6 km lange Schlauchleitung aufgebaut wurde, wurde das TLF 4000 in die Schlauchleitung eingebunden, um als Übergabepunkt Löschwasser für die weiteren Tanklöschfahrzeuge zu dienen, die im Pendelverkehr Wasser von einem Hydranten zur Einsatzstelle brachten. Eines dieser Tanklöschfahrzeuge war dann auch unser altes TLF 4000 mit seinem wahrscheinlich letzten Einsatz, bevor es nach über 25 Jahre ausgemustert wird. 

Der Einsatz für die Feuerwehr Gescher war gegen ca. 4:30 Uhr beendet.

Einsatzstichwort: Feuer_groß, TLF
Zeitpunkt der Alarmierung: 1:25 Uhr
Einsatzstelle: Maria Veen
Dauer des Einsatzes: ca. 3 Stunden
Anzahl Einsatzkräfte: 8 (Feuerwehr Gescher)
Einsatzleitung: Feuerwehr Reken
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: TLF 4000 alt, TLF 4000 neu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.