29.12.2016: Löschzugversammlung des Löschzuges Gescher Stadt

Zwischen Weihnachten und Silvester trifft sich traditionell der Löschzug  Gescher Stadt zu Ihrer Löschzugversammlung. Neben verschiedenen Berichten werden auf dieser Versammlung auch Ehrungen und Beförderungen vorgenommen.

Der Löschzugführer Martin Schröer begrüßte die Kameraden des Löschzuges Gescher Stadt. Begonnen wurde sogleich mit dem Bericht des Kassierers durch Andreas Wissen. Die Entlastung des Vorstandes erfolgt nach der Kassenprüfung zu Beginn des neuen Jahres.

Als besondere Ausgaben komplett aus der Stadtfeuerwehrverbandskasse wurde u.a. weitere Umkleidespinde, Meldeempfänger, eine Führerscheinzuzahlungen für den Erwerb der Klasse CE genannt, sowie die Beschaffung eines Absturzsicherungssatzes sowie die neuen Jugendfeuerwehrhelmen. Eine weitere hohe Ausgabe war im vergangen Jahr die Ausbildung von 20 Kameraden in einem Realbrandcontainer bei HEAT in Düsseldorf. All diese Ausgaben werden aus den Förderbeiträgen des Stadtfeuerwehrverbandes getragen. Neue Fördermitglieder sind daher immer gerne gesehen. Wer Interesse an die Mitgliedschaft als Fördermitglied hat, kann jedes aktive Feuerwehrmitglied ansprechen.

Es folgte ein Bericht der Kreisbereitschaft von Andy Jung. Diese Gruppe trifft sich einmal im Monat zusätzlich zum normalen Dienst um besondere Themen zu beüben.

Dann folgten die Personal-, Dienst- und Einsatzstatistiken durch Alexander Weever. In 2016 wurden insgesamt 264 Einsätze durch den Löschzug Gescher bewältigt.

Nun stand der erste Bericht des neuen Schriftführers Andreas Rudde über die besonderen Ereignisse innerhalb der Feuerwehr in den ersten Monaten nach seiner Ernennung an.

Der nächste Punkt der Tagesordnung, Ehrungen und Beförderungen, nahm dann einen großen Teil der Versammlung ein.

Zunächst einmal wurden die Kameraden Jerome Wissen, Roman Herbstmann, Fabian Büter, Matthias Brocks und Pascal Gravermann zu Feuerwehrmann-Anwärter ernannt. Nach der erfolgreichen Teilnahme an den ersten Lehrgängen wurden Jaqueline Kramme, Hendrik Brocks, Paul Scharfenberg, Eric Nolte, Chris Barton, Justus Köjer und Bernd Engbers zu Feuerwehrfrauen/-männern ernannt. Oberfeuerwehrmann/-frau dürfen sich jetzt Corinna Luters, Luca Mance, Lukas Büter, Matthias Ernst und Jan Kruse nennen. Abschließend wurden Kevin Osterkamp, Johannes Watermeier sowie Andre Luters nach bestandenen Truppführerlehrgang zu Unterbrandmeister befördert.  Es folgten dann die Ehrungen. So wurde Nils Rüschoff für 25 Jahre Mitgliedschaft mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet. Für 35 Jahre Mitgliedschaft erhielten die Kameraden Andreas Wissen und Thomas Kesselmann das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold. Für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Matthias Sommer nachträglich mit der Ehrennadel des VdFs ausgezeichnet.  

Für die erstmalige Teilnahme am Leistungsnachweis erhielten Justus Köjer, Eric Nolte, Johanna Kloster und Hendrick Brocks das Leistungsabzeichen der Stufe Bronze, für die dreimalige Teilnahme Lukas Büter das Leistungsabzeichen in der Stufe Silber. Für die fünfmalige Teilnahme erhielt Mark Krumbiegel das Abzeichen in Gold, für 15 Teilnahmen erhielt Heiko Lölfing das Abzeichen in Gold mit rotem Hintergrund und Stefan Theßeling für 20 Teilnahmen das Abzeichen Gold mit grünem Hintergrund.

Als nächsten Versammlungspunkt wurde der Dienstplan für 2017 durch Ralf Beuker vorgestellt. Anschließend wurde ein erster Vorschlag für eine zukünftige Führungsorganisation der Feuerwehr Gescher vorgestellt. Dieser Vorschlag wird auch auf der Löschzugversammlung in Hochmoor am 07.01. vorgestellt und soll dann nach einer Anhörung im April im kommenden Jahr dann zur Jahreshauptversammlung im Oktober umgesetzt werden.

Abschließend zum Ende der Versammlung wurden einige Dinge unter dem Punkt Verschiedenes geklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.