13.02.2020: Tödlicher Verkehrsunfall auf der A31

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Feuerwehr Gescher gegen 0:20 Uhr alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt war bereits die Feuerwehr Ahaus unterwegs, da die Unfallstelle zunächst zwischen den Abfahrten Legden/Ahaus und Heek gemeldet wurde. Nachdem bekannt wurde, dass die Unfallstelle sich auf dem Teilstück zwischen Gescher und Legden/Ahaus befand, wurde die Feuerwehr Gescher alarmiert. Zeitgleich fuhren die Einsatzkräfte aus Ahaus von Heek nach Gescher, um dann auch wieder in Richtung Ahaus aufzufahren. So trafen die Einsatzkräfte beider Feuerwehren fast zeitgleich ein.

Wie die Polizei mitteilt, war ein LKW-Fahrer aus Niedersachsen mit seinem Lkw in Fahrtrichtung Gronau unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Gescher und Legden/Ahaus prallte er auf einen auf der Fahrbahn liegenden Container. Dieser war mit Metallteilen beladen. Ein LKW aus den Niederlanden hatte diesen Container zuvor verloren. Die Ursache dafür wird von der Polizei untersucht.

Der Fahrer aus Niedersachsen wurde bei dem Unfall in seinem Führerhaus eingeklemmt und konnte von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden. In den Lkw prallten in der Folge noch drei weitere Fahrzeuge. Hierbei verletzten sich 4 Personen. Diese wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser eingeliefert. Dazu mussten die Rettungsfahrzeuge auf der inzwischen gesperrten Autobahn in entgegengesetzte Richtung abfahren.

Die Bergung des Fahrers wurde von den Feuerwehren Gescher und Ahaus gemeinsam durchgeführt. Nach der Bergung wurde die Einsatzstelle für die Polizei von den Kameraden aus Gescher weiter ausgeleuchtet. Die Feuerwehr Ahaus konnte wieder einrücken.

Die Autobahn bleibt in dieser Fahrtrichtung noch bis auf weiteres gesperrt.

Die im Stau befindlichen Fahrzeuge wurden von der Polizei entgegen der Fahrtrichtung von der Autobahn abgeleitet.

Der Einsatz für die Feuerwehr Gescher war gegen 06:50 Uhr beendet.

Einsatzstichwort: Menschenrettung P-klemmt
Zeitpunkt der Alarmierung: 00:20 Uhr
Einsatzstelle: A31 zwischen Gescher und Ahaus/Legden
Dauer des Einsatzes: ca. 6,5 Stunde
Anzahl Einsatzkräfte: 35 (nur Gescher)
Einsatzleitung: zunächst FF Ahaus, später C. Nolte
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Gescher-Stadt: Kdow, HLF 20, TM 22, LF 20, TLF 4000, GW-L
Ausgerückte Fahrzeuge LZ Hochmoor: ELW
Weitere Einsatzkräfte: Feuerwehr Ahaus, RTW Heek, Gescher und Ahaus, 2 NEF, Polizei
Sonstige:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.